Effektivzins führt Verbraucher in die Irre. Komplexe Finanzierungsprodukte kombinieren ein Immobiliendarlehen mit einem Bausparvertag.

Tatsächlich sind Effektivzinsen der Kombikredite meist viel höher. Der Kunde bekommt in der langen Ansparphase des Bausparvertrages nur sehr niedrige Sparzinsen. Gleichzeitig fallen aber im Schnitt 10 bis 15 Jahre deutlich höhere Schuldzinsen für den Vorauskredit an, der zudem bis zur Ablösung durch das Bauspardarlehen nicht getilgt wird. Ein sich daraus teilweise ergebender Zinsverlust in der Ansparphase taucht bei der getrennten Ausweisung der Effektivzinsen nirgendwo auf.

Verbraucherschützer raten bei Bauspar-Kombikrediten vorsichtig zu sein und die Zinsangaben kritisch zu hinterfragen. Um einen sinnvollen Vergleich der Kombikredite mit den klassischen Hypothekendarlehen zu ermöglichen, sind detaillierte Zins- und Tilgungspläne für jeden Darlehensbaustein notwendig. Erst die Gegenüberstellung der jeweiligen Gesamtkosten, sagen unterm Strich mehr aus als bloße Zinssätze.